Der Bundesverband Initiative 50Plus ist die Lobby der Generation 50Plus und vertritt seine Mitglieder stellvertretend für 34 Millionen Menschen in Deutschland.

Dieter Hapel, der Leiter des Hauptstadt-Büros des Bundesverband Initiative 50Plus, berichtet über seine Arbeit in Berlin

Verbraucherempfehlung für Natura Vitalis

Natura Vitalis erhält „Verbraucherempfehlung 50Plus“ des Bundesverbandes Initiative 50 Plus e.V.

Auch in der zweiten Lebenshälfte wollen die Menschen gesund, fit und agil sein. Natura Vitalis hat sich zur Aufgabe gemacht, Menschen bei diesem Anliegen durch natürliche Vitalstoffe zu unterstützen. Dafür haben wir eine Vielzahl von besonderen Angeboten aufgelegt: Dazu gehören Produkte rund um Abnehmen und Stoffwechsel, körperliche und mentale Entspannung, gute Haut, Haare und Zähne und sogar ‚Doping für das Gehirn‘. Mehr Informationen finden Sie hier.

Im Geiste Franz von Assisis: Bundesverband Initiative 50Plus und PETA50Plus fordern Politik und Institutionen auf, das Zusammenleben von Senioren und Tieren in Pflegesituationen rechtlich abzusichern

Am 16. Juli vor 789 Jahren wurde Franz von Assisi heilig gesprochen. Er gilt als Schutzpatron der Tiere. Anlässlich dieses Jubiläums machen der Bundesverband Initiative 50Plus und PETA50Plus gemeinsam darauf aufmerksam, dass Freundschaften zwischen Menschen und Tieren oft zwangsweise an der Eingangstür eines Seniorenwohnheims oder aufgrund einer Pflegesituation im eigenen Zuhause enden – zum Leidweisen für beide Seiten. Politik sowie Institutionen wie Wohnheime und deren Träger seien deshalb gefordert, diese besondere Beziehung zu schützen und Senioren rechtlich zuzusichern, dass ihre tierischen Freunde sie auch in dieser Lebensphase begleiten dürfen. Lesen Sie mehr im Nachrichten-Portal für Demografie BESTZEIT-PLUS.

Renate Zott ist neue Botschafterin des Bundesverband Initiative 50Plus

Renate Zott ist gelernte Versicherungs-Kauffrau und Eventmanagerin. Die Mutter eines Sohnes lebt in Frankfurt am Main und unterstützt Ihren Mann bei der Führung seines Unternehmens.

 

Renate Zott betreibt den Blog www.Topagemodel.de und tritt für einen Wandel des (weiblichen) Altersbildes ein.

 

Lesen Sie das Statement von Renate Zott hier.

Der Berliner Kaufmann und Unternehmensberater Christian Quilitz ist vom Vorstand des Bundesverband Initiative 50Plus zum Sonder-Beauftragten ernannt worden.

 

Herr Quilitz unterstützt den Vorstand bei der Beratung von Unternehmen in allen Fragen des demografischen Wandels. Darüber hinaus stellt er Kontakte in der Hauptstadt her und arbeitet hier eng mit dem Leiter des Hauptstadt-Büros, Dieter Hapel, zusammen. Herr Quilitz berichtet an den Geschäftsführenden Vortand Uwe-Matthias Müller.

Rentenerhöhung 2017 – was kommt wirklich bei den Rentnern an?

Am 1. Juli wird die Rente um 1,9 Prozent erhöht, in den neuen Ländern steigen die Renten um 3,6 Prozent. Davon profitiert auch der Fiskus: „Im Veranlagungszeitraum 2017 könnte es durch die Rentenerhöhung zu Steuermehreinnahmen von bis zu 205 Millionen Euro kommen“, sagt Bernd Werner von der Lohnsteuerhilfe für Arbeitnehmer e. V., Lohnsteuerhilfeverein, Sitz Gladbeck. Uwe-Matthias Müller, geschäftsführender Vorstand vom Bundesverband Initiative 50Plus: „Das ist ein schönes Wahlgeschenk der Großen Koalition. Wie viele davon wird es noch geben?“ Lesen Sie mehr in BESTZEIT-PLUS.

Neue Studie: Senioren tragen soziale Verantwortung für tierische Freunde

Eine Umfrage, die der Bundesverband Initiative 50Plus gemeinsam mit der Tierrechts-Organisation PETA50Plus beim Meinungsforschungs-Institut INSA-Consulere in Auftrag gegeben hat zeigt, dass die Mehrheit der Menschen 50Plus eine hohe soziale Verantwortung für tierische Freunde empfindet. Gleichzeitig weist die Studie nach, dass tierische Freunde Senioren sozial gut tun und ein wesentlicher Faktor im Kampf gegen Alterseinsamkeit sind. Alle Details und Hintergründe sowie Stellungsnahmen zur Studie finden Sie im Nachrichten-Portal BESTZEIT-PLUS.

Arbeit: Trotz Qualifikation und Einsatzwillen - Bewerber 50Plus haben im Arbeitsmarkt kaum eine Chance

Arbeit: 52 und damit zu alt

 
2016 gab es allein 28.800 offene Stellen für Informatiker – 23 Prozent mehr als im Vorjahr. Jedes dritte Unternehmen hat Schwierigkeiten, seine Stellen in dem Bereich zu besetzen, berichtet Dieter Westerkamp vom Verein Deutscher Ingenieure (VDI). Das berichtet die Berliner Morgenpost. Und während auf der Fachmesse CeBit in Hannover die schöne neue Welt der Digitalisierung beschworen wurde, stellt das sich ständig verschärfende Phänomen des Fachkräftemangels eine echte Wachstumsbremse in Deutschland dar. Trotz dieser Fakten ist es auch eine Realität, dass ältere Bewerber nur selten eine Chance bekommen. So auch Matthais Bozek, der im Folgenden sein Schicksal beschreibt. Lesen Sie mehr in BESTZEIT-PLUS.

Bundesverband Initiative 50Plus fordert bei neuen Gesetzen Prüfung der Auswirkungen auf die demografische Entwicklung

In der laufenden Legislatur-Periode sind bisher 728 Gesetzes-Vorlagen beim Bundesrat und Bundestag eingebracht worden. Dieter Hapel, der Leiter des Hauptstadt-Büros des Bundesverband Initiative 50Plus fordert nun, alle neuen Gesetzes-Vorhaben darauf zu prüfen, welche Auswirkungen die Neu-Regelungen auf die demografische Entwicklung in Deutschland haben werden. Lesen Sie mehr in BESTZEIT-PLUS.

Bundesverband Initiative 50Plus unterstützt Forderung nach Online-Rentenkonto

Knapp die Hälfte der Deutschen würde ein übergreifendes Online-Rentenkonto nutzen, in dem alle zu erwartenden Einkünfte im Alter einzeln und zusammengefasst aufgeführt werden. Das ergab eine Umfrage des Deutschen Instituts für Altersvorsorge (DIA), die vom Umfrage-Institut INSA Consulere in der ersten April-Dekade durchgeführt worden ist. In einem solchen Konto würden neben den Zahlungen der gesetzlichen Rentenversicherung auch Betriebsrenten und private Altersvorsorge erfasst.

 

Lesen Sie mehr in BESTZEIT-PLUS.

Gemeinsam ginge es besser, aber Chefs treiben ältere Mitarbeiter in die innere Kündigung

Ältere Arbeitnehmer sind ein Standortvorteil für die Deutsche Wirtschaft. Diese Binsenweisheit ignorieren noch immer zu viele Führungskräfte in den Unternehmen. Und so haben schon 15 % aller Arbeitnehmer innerlich gekündigt. 70 % machen nur noch Dienst nach Vorschrift. Grund hierfür sind schlechte Führungsqualitäten der Chefs.

 

Lesen Sie alle Ergebnisse der jüngsten Gallup-Umfrage zum Engagement-Index im Nachrichten-Portal BESTZEIT-PLUS.de

Renten steigen ab 1.7.2017

Im Wahljahr 2017 werden die Renten ab 1. Juli kräftig steigen. Ostrenten nähern sich dann weiter den Westrenten an. Das ist gut! Aber: das Rentenniveau sinkt deutlich unter 50%.

 

Warum das so ist, beleuchtet ein Bericht im Nachrichten-Portal BESTZEIT-PLUS.de.

 

Fazit: die Rente ist sicher, private zusätzliche Altersvorsorge bleibt weiter unerlässlich.

Demografie-Gipfel 2017 der Bundesregierung

„Beim demografischen Wandel geht es letztendlich um den gesellschaftlichen Zusammenhalt“, so Bundeskanzlerin Merkel beim Demografiegipfel 2017 der Bundesregierung. Die Quelle dafür sei die Familie. Merkel appellierte an junge Menschen, sich aktiv an der Gestaltung der Zukunft zu beteiligen.

 

Der Bundesverband Initiative 50Plus nahm als Interessenvertretung der Generation 50Plus am Demografie-Gipfel in Berlin teil.

 

Lesen Sie mehr über den Demografie-Gipfel 2017 im Nachrichten-Portal BESTZEIT-PLUS.

Rente in Deutschland: was muss sich ändern? Ein Experten-Gespräch mit Dr. Rudolf Zwiener

In einem Exklusiv-Interview bezieht der Experte der Hans-Böckler-Stiftung, Dr. Rudolf Zwiener, Stellung zu der Frage: ist die Rente in Deutschland sicher und generationengerecht und wie kann der steigenden Altersarmut wirksamer vorgebeugt werden.

 

Lesen Sie das ganze Interview in dem Nachrichten-Portal 50Plus für Demografie, BESTZEIT-PLUS.

Neuer Partner: Erfolgsfaktor Erfahrung 50Plus

Das Netzwerk Erfolgsfaktor Erfahrung 50Plus identifiziert die „Generation Erfahrung“ als wichtige Säule der Fachkräftesicherung in Berlin und Brandenburg, deren Bedeutung noch oft unterschätzt, allerdings durch die demografischen Veränderungen in der Gesellschaft weiter zunehmen wird. Lesen Sie mehr über die Gründer und die Arbeit von Erfolgsfaktor Erfahrung 50Plus.

Bundesverband Initiatve 50Plus ernennt den Unternehmer Freddy Singer zum Botschafter

Der Unternehmer Freddy Singer ist vom Bundesverband Initiative 50Plus zum Botschafter berufen worden. Freddy Singer, der mehr als 20 Jahre Vorstand eines Finanzdienstleistungsunternehmens war, sieht es als eine Aufgabe an, die Qualität der Finanzberatung zu steigern. Dabei geht es um eine qualifizierte Vorbereitung auf die finanziellen Anforderungen des Ruhestands.

 

Mehr Informationen zu Freddy Singer und sein Statement finden Sie hier.

Vorbild Österreich: Rente und Generationen-Mitbestimmung

Heinz K. Becker, Generalsekratär des Österreichischen Seniorenbundes und Mitglied im Europäischen Parlament, schreibt in BESTZEIT-PLUS über das österreichische Pensionssystem und die rechtlichen Rahmenbedingungen der gesetzlichen Mitbestimmung der Generationenvertretungen beim Gesetzgebungsverfahren. Dabei wird deutlich, um wieviel besser Pensionisten (= Rentner) in der Alpen-Republik gestellt sind. Lesen Sie den exklusiven Beitrag in BESTZEIT-PLUS.

Umfrage zu Beginn des Wahljahres: Das erwarten die Bürger von der Politik

2017 wird es im September die Bundestags-Wahl geben. Vorher stehen Landtags-Wahlen im Saarland, in Schleswig-Holstein und in Nordrhein-Westfalen an. Was bewegt, was besorgt die Bürger? Welche Änderungen fordern die Bürger von der Politik?

 

Dies fragte das Forschungs-Institut INSA - ein Partner des Bundesverbandes. Die Ergebnisse lesen Sie in BESTZEIT-PLUS.

Gesetzliche Rente: Zahlen, Daten, Fakten

Die gesetzliche Rente ist in der öffentlichen Diskussion. Steigende Beiträge, sinkende Nettoabsicherung, unsichere Finanzierung, Versteuerung, private und betriebliche Altersvorsorge in Zeiten des Niedrigzinses – Altersarmut?

 

Das Deutsche Institut für Altersvorsorge - ein Partner des Bundesverbandes - hat nachgerechnet – mit zum Teil überraschenden Ergebnissen. Lesen Sie mehr in BESTZEIT-PLUS.

10 Jahre Smartphone – Mobile Endgeräte befördern Internetnutzung der Generation 60Plus

Vor 10 Jahren brachte Apple mit dem iPhone das erste Smart-Phone auf den Markt. Jetzt ist das Internet mobil geworden, bietet eine unfassbare Fülle an Anwendungen. Weltweit wurden 2016 geschätzt schon mehr als 1,5 Milliarden Smart-Phones verkauft. Wie nutzen Menschen 50Plus die nicht mehr so neuen Möglichkeiten? Aufschluß darüber gibt die Initiative D21 - ein Partner des Bundesverbandes. Lesen Sie mehr in BESTZEIT-PLUS.

Vorsorge: Notfallordner – Das gute Gefühl alles geregelt zu haben!

Manfred Sack, Notfall-Ordner.de

Was passiert, wenn etwas passiert?

 

Diese Frage sollte sich jeder stellen, der Verantwortung für seine Nächsten empfindet. Der Notfallordner hilft, Papiere und Dokumente zu ordnen und auffindbar zu machen.

 

Mehr über den Notfallordner erfahren Sie im Nachrichten-Portal BESTZEIT-PLUS.

Vorsorge: So wird es richtig gemacht

Julia Roglmeier, Kanzlei RDS

Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, was geschieht, wenn Sie verunglücken oder ernsthaft erkranken? Wer kümmert sich dann um Sie und Ihr Vermögen? Die meisten Menschen meinen, dass dann automatisch der Ehepartner oder ein Kind handeln darf. Ein fataler Irrglaube! Nach bundesdeutschem Recht haben nämlich nur Eltern gegenüber ihren minderjährigen Kindern ein umfassendes Sorgerecht und damit die Befugnis zu einer Vertretung und Entscheidung in allen Angelegenheiten. Bei einem Volljährigen hingegen können Angehörige nur in zwei Fällen entscheiden oder Erklärungen abgeben: Entweder wenn sie gerichtlich bestellter Betreuer sind oder auf Grund einer rechtsgeschäftlich erteilten Vollmacht. Mehr erfahren im Nachrichten-Portal BESTZEIT-PLUS.

Der Bundesverband Initiative 50Plus stärkt seine Präsenz in der Hauptstadt

Dieter Hapel, Leiter des Hauptstadt-Büros Berlin

Ab sofort unterstützt Dieter Hapel die Arbeit des Bundesverband Initiative 50Plus als Leiter des Hauptstadt-Büros Berlin.

 

Der ehemalige Parlamentarische Geschäftsführer der CDU im Berliner Landes-Parlament knüpft Kontakte zu Politik, Wirtschaft und Wissenschaft und stärkt so das Bewußtsein der gesellschaftlichen Kräfte für die Herausforderungen und Chanen des demografischen Wandels in Deutschland.

Deutschland driftet auseinander - Kaufkraft ist ungleich verteilt - Was denken die Deutschen über Geld?

Die Kaufkraft in Deutschland konzentriert sich immer mehr auf wenige Schwerpunkt-Kreise. 6,2 % der 402 Kreise in Deutschland vereinen 25 % der gesamten Kaufkraft. Das enthüllt eine Studie der Marktforschungsgesellschaft GFK.

 

Macht Geld glücklich? Und wofür geben die Deutschen Geld aus? Das fragte INSA-Consulere mit interessanten Ergebnissen.

 

Lesen Sie mehr im Nachrichten-Portal BESTZEIT-PLUS.

Armes Deutschland?

Die Bundesregierung warnt in ihrem jüngsten Alterssicherungsbericht vor steigender Altersarmut. Der Mannheimer Soziologie-Professor Bernhard Ebbinghaus sagt, die wirkliche Altersarmut steht uns erst bevor!

 

Lesen Sie das exklusive Interview mit Professor Ebbinghaus in BESTZEIT-PLUS...

Unsere Kampfansage!

Würde im Alter hat auch viel mit der Sicherung des finanziellen Lebensstandards zu tun. Ob die Rente dazu reicht, ist mehr als fraglich. Der Bundesverband Initiative 50Plus beginnt eine idelogiefreie Diskussion zur Rentenpolitik Lesen Sie den Kommentar in BESTZEIT-PLUS.

Gesundheit, Freiheit und Erfolg bleiben den Deutschen am wichtigsten, die Sehnsucht nach Natur und Sicherheit steigt

Der Werte-Index 2016 des Trendforschers und Botschafters des Bundesverband Initiative 50Plus, Professor Peter Wippermann, zeigt, was den Deutschen wichtig ist und was daraus folgt. Lesen Sie dazu mehr in BESTZEIT-PLUS.

Demografischer Wandel in Deutschland - Zuwanderung lässt die Bundesrepublik wieder wachsen

Demografischer Wandel in Deutschland - 2015 ist die Bevölkerung der Bundesrepublik so stark gewachsen wie seit dem Jahr 1992 nicht mehr. Dies berichtet jetzt das Statistische Bundesamt in Wiesbaden. Der Zuwachs sei auf die "Zuwanderung" zurückzuführen, hieß es. Abzüglich der Abwanderung ist die Bevölkerung um 978.000 Personen angewachsen (+1,2 % gegenüber 2014).

 

"Die politisch Verantwortlichen sollten endlich an Lösungen für die schon seit Jahren drängenden Probleme arbeiten. Probleme, die sich im letzten Jahr noch einmal verschärft haben", sagt Uwe-Matthias Müller, geschäftsführender Vorstand des Bundesverbandes Initiative 50Plus e. V.: "Wir brauchen mehr Lehrer und mehr bezahlbaren Wohnraum um nur zwei Felder zu benennen, und zwar für alle, für die Zuwanderer und Flüchtlinge wie für die „einheimischen“ Menschen.“

 

Mehr erfahren auf dem Nachrichtenportal Bestzeit Plus:

http://www.50plusleben.com/demografischer-wandel-in-deutschland-zuwanderung-laesst-die-bundesrepublik-wieder-wachsen/

Generationen-Konflikt? Nein, danke!

Die Botschafterin des Bundesverband Initiative 50Plus, Dr. Steffi Burkhart und der Landes-Geschäftsführer NRW Helmut Muthers treten als Referenten-Duo bei Kongressen, Events und Firmenveranstaltungen auf: GENERATION Y TRIFFT BABYBOOMER / JUNG UND ALT AUF EINER BÜHNE. Alle Infos unter: http://www.generationengespraech.com.

BGH stellt kar: Patientenverfügung muss klar formuliert sein

Patientenverfügung muss konkret sein – so urteilte jetzt der Bundesgerichtshof (Az.: XII ZB 61/16). Wer durch eine Vorsorgevollmacht und eine Patientenverfügung zum Beispiel lebenserhaltende Maßnahmen ausschließen möchte, der sollte so präzise wie möglich beschreiben, welche Maßnahmen er damit meint. „Es reicht also nicht, irgendein Formular aus dem Internet herunterzuladen und dies auszufüllen“, sagt Uwe-Matthias Müller vom Bundesverband Initiative 50Plus: „Standardformulierungen wie die Aufforderung, es sei ein „würdevolles Sterben zu ermöglichen“ helfen dann nicht weiter.“.

Mehr lesen in BESTZEIT Plus
 

Das neue Magazin BESTZEIT ist da!

Zum Download.

Mangelernährung im Alter - Häufige Ursache für Erkrankungen - Bundesweite Ärztebefragung in Berlin vorgestellt

Mangelernährung im Alter Mangelernährung im Alter - Übergabe der Ärztebefragung an Christian Schmidt, Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft (rechts). Uwe-Matthias Müller (daneben) und Stefan Hipp.

Mangelernährung im Alter ist ein stark unterschätztes Phänomen, das weitreichende Folgen für die Gesundheit der Betroffenen nach sich zieht, aber auch ungeahnte Folgekosten im Gesundheitsbereich verursacht. Dies ist das Ergebnis einer im Auftrag des Bundesverbands Initiative 50Plus und HiPP durchgeführten repräsentativen Befragung von 222 niedergelassenen Ärzten. Mehr lesen in BESTZEIT Plus

Petition gegen die Abschaffung von Bargeld

Der Bundesverband Initiative 50Plus unterstützt Volkspetion.org bei der Kampagne gegen die Abschaffung des Bargelds in der EU und in Deutschland. Mehr lesen in BESTZEIT Plus

Bei wem die Steuer die Rentenerhöhung auffrißt

Rente und die Steuern... Interview im MDR. Mehr erfahren

Termine

Messe Personal Nord und Messe Personal B2B Nord. Mehr lesen...

Bundesverband Initiative 50Plus

Der Bundesverband Initiative 50Plus ist die Lobby der Generation 50Plus und vertritt seine Mitglieder stellvertretend für 34 Millionen Menschen in Deutschland.

 

Der Verband sieht es als seine Aufgabe an, für einen positiven Wandel des Altersbildes in Deutschland zu sorgen. Die drei Hauptaufgabenfelder des Bundesverband Initiative 50Plus sind dabei die Initiative gegen den Arbeitskräftemangel „Initiative Arbeit 50Plus", die Umsetzung zielgruppengerechter Produkte und Dienstleistungen „Verbraucherempfehlung 50Plus“ sowie der Kampf gegen Altersarmut „Initiative Not-Hilfe 50Plus - Generationenhilfe".

Hier finden Sie weitere Informationen

Demografie

Bürgermeister Bernhard Hummelsdorf, Gerd Schierenbeck, Maria Thünemann (v.l.nr.)

Die niedersächische Gemeinde Spelle ist als erste Kommune Mitglied im Bundesverband Initiative 50Plus. Bürgermeister Bernhard Hummeldorf erläuterte, dass der Anteil der über 50-Jährigen an der Gesamtbevölkerung in den kommenden Jahren auf kommunaler Ebene enorm steigen werde. „Die Mitgliedschaft in diesem Verband gibt uns die Möglichkeit, mit fachlicher Begleitung den Aufgaben des demografischen Wandels aktiv zu begegnen und weitere Initiativen zu starten.“ Der Landesvorsitzende des Bundesverband Initiative 50Plus in Niedersachsen, Gerd Schierenbeck, übergab die Mitglieds-Urkunde.

Initiative Arbeit 50Plus

Im Wettbewerb um qualifizierte Arbeitskräfte das Potential der Mitarbeiter 50Plus wecken und erhalten

Gerd Schierenbeck im Management Radio

Der Arbeitskräftemangel trifft vor allem kleine und mittlere Unternehmen (KMU) in ländlichen Regionen. Der Bunesverband Initiative 50Plus untersützt Unternehmen beim aktiven Employer Branding durch die Übergangs-Beratung 50Plus. 

Ist Ihr Unternehmen demografiefest und für Mitarbeiter attraktiv? Machen Sie den Zukunfts-Check 50Plus.

Bundeskanzlerin Merkel zur Fachkräfte-Sicherung

In einem TV-Interview hat Bundeskanzlerin Merkel die Unternehmen aufgefordert, mehr dafür zu tun, dass ältere Beschäftigte länger im Erwerbsprozeß bleiben könnten. Dazu gehöre auch, für Mitarbeiter 50Plus die Weiterbildungsmöglichkeiten und die Gesundheitsprävention zu verbessern. Die Wirtschaft solle sich bei der Fachkräftesicherung nicht nur auf den Zuzug ausländischer Fachkräfte verlassen. Mehr...

Jürgen Rüttgers, der ehemalige Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, unterstützt die Initiative Arbeit 50Plus. Mehr...

Initiative Produkt-Innovation 50Plus/Verbraucherempfehlung 50Plus

Die kaufkräftige Zielgruppe 50Plus erschliessen

Der Bundesverband Initiative 50Plus vergibt nach einem entsprechenden Kriterien-Katalog für Produkte und Dienstleistungen eine "Verbraucherempfehlung 50Plus".

Botschafter

Viele Prominente unterstützen den Bundesverband Initiative 50Plus und stellen sich als Botschafter hinter die gute Sache.

Partner

Der Bundesverband Initiative 50Plus hat ein starkes Partner-Netzwerk.

Preis für Generationen-Verantwortung

Der Preis für Generationen-Verantwortung wurde erstmals 2012 in Wiesbaden vergeben. 

 

Preisträger waren in der Kategorie Initiative Produkt-Innovation 50Plus an Jochen Weymer (Sennheiser), in der Kategorie Initiative Generationenhilfe 50Plus an Mariella Ahrens (Lebensherbst e.V.) und in der Kategorie Initiative Arbeit 50Plus an Rudolf Reichenauer (BMW).

Ratgeber 50Plus

Auto-Test 50Plus

Wir testen für Sie Autos mit Blick auf die Handhabbarkeit für Menschen 50Plus. Zum Auto-Test 50Plus.

Buch-Tipp 50Plus

Wir stellen Ihnen aktuelle Bücher vor. Im Nachrichten-Portal BESTZEIT Plus finden Sie alle Informationen zum Buch-Tipp 50Plus.

Aktuell: Psychospielchen werden täglich gespielt. Was sich zunächst wie ganz normaler Alltagsärger anfühlt, ist in Wirklichkeit Manipulation. Wie man diese miesen Spiele durchschaut, zeigen die erfahrenen Coaches Cornelia und Stephan Schwarz.

 

In ›Schluss mit Psychospielchen‹ führen sie buddhistisches Know-how und psychologische Coachingtechniken zusammen.

 

Mehr lesen in BESTZEIT Plus...

Film-Tipp 50Plus: Dalida

1933 wurde sie in Kairo geboren, 1987 starb sie einen tragischen Tod. Dazwischen lebte Dalida ein filmreifes Leben, das ihr erstes Konzert im legendären Olympia in Paris 1953 ebenso umfasste wie die Ehe mit Lucien Morisse, dem Leiter des damals neu gegründeten Privatradiosenders Europe 1, den Beginn der Disco-Ära, ihre spirituelle Entdeckungsreise nach Indien oder den weltweiten Erfolg von „Gigi l’amoroso“ 1974. Dalida war eine unkonventionelle, moderne Frau in konventionellen Zeiten, deren einzigartiges Talent und unvergleichliche Ausstrahlung bis heute nichts von ihrer Wirkung eingebüßt haben. Lesen Sie mehr zu dem Film DALIDA und sehen Sie den Trailer zum Film im Nachrichten-Portal BESTZEIT-PLUS.

Ich habe mich sehr über Ihr Schreiben gefreut und bin tief berührt von der Sympathie und dem großen Vertrauen. Der neuen Aufgabe gehe ich mit großem Respekt entgegen und hoffe, den hohen Erwartungen gerecht zu werden.

Frank-Walter Steinmeier

Bundespräsident

Registriert beim

Akkreditiert bei der

Mitglied im

Werden Sie Mitglied im Bundesverband Initiative 50Plus

Förder-Mitglied Antrag

Firmen-Mitglied Antrag

Nachrichten BESTZEIT Plus

Nachrichten BESTZEIT Plus auf Facebook

Magazin BESTZEIT

Magazin BESTZEIT auf Facebook

Termine 50Plus

Wir informieren Sie über Messen, Kongresse und Events.

Unterstützer

Engagement

Fachkräfte-Portal

Erweitern Sie Ihr Finanz-Wissen

Private Altersvorsorge wird immer wichtiger. Lernen Sie alle Fach-Begriffe, mit denen Ihr Berater Sie konfrontiert. Mehr..

Testen Sie Ihr biologisches Alter

Deutschland verjüngt sich! Testen Sie, ob Sie dazugehören. Mehr...

Anti-Mobbing Telefon

089 60 60 00 70

Dienstag 15.00-18.00 Uhr und Donnerstag 09.00-12.00 Uhr

Kontakt

Bundesverband Initiative 50Plus e.V.

 

Bundes-Geschäftsstelle:

Herzog-Georg-Straße 1b

89415 Lauingen an der Donau
Telefon:

09072 99 11 611

EMail

Info(at)BVI50Plus.de

PC-Fax:

03222 690 578 0

 

Hauptstadt-Büro:

Unter den Linden 10

10117 Berlin

Telefon:

030 700 140 314

Montag - Freitag

09.00 - 17.00 Uhr

Rechtliche Hinweise

BVI50Plus in sozialen Netzwerken

besser leben 50Plus besser leben 50Plus

Empfehlen Sie diese Seite auf:

"Wer nicht älter werden will, soll halt früher sterben!" Hannelore Elsner
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Bundesverband Initiative 50Plus e.V.