Sven-David Müller

Der demografische Wandel geht uns alle an. Wir möchten gesund älter werden. Dafür ist eine gesundheitsförderliche Lebensweise erforderlich. Nicht nur im Rahmen meiner Vorstandstätigkeit für das Deutsche Kompetenzzentrum Gesundheitsförderung und Diätetik mache ich mich für eine gesunde Lebensweise stark. Ich freue mich, wenn ich zu den Persönlichkeiten berufen worden bin, die als Botschafter des Bundesverband Initiative 50 Plus e. V. für Sie tätig werden. Ich möchte Sie aufrufen, mehr über Ihre Gesundheit nachzudenken, sich über gesundheitsförderliches Verhalten zu informieren und wichtige Regeln umzusetzen, um gesund älter zu werden.

 

Wer gesund leben möchte, ist auf eine gesundheitsförderliche Ernährungsweise mit reichlich Gemüse, Obst, Kräutern, Mineralwasser und Seefisch angewiesen. Demgegenüber sollten möglichst wenig rotes Fleisch, Fast Food, Salz, Zucker und Süßigkeiten sowie Weißmehlprodukte verzehrt werden. Alkoholische Getränke sollen nicht regelmäßig und maßvoll genossen werden. Zudem fördern Entspannungstechniken wie Autogenes Training und Yoga die Gesundheit, da sie helfen, Stress und Schlafstörungen zu vermeiden.

 

Für ein gesundes langes Leben ist es wichtig, regelmäßig 6 bis 8 Stunden zu schlafen. Essen und trimmen, beides muss stimmen, lautet ein alter Spruch, der heute aktueller denn je ist. Niemals haben sich die Menschen in Deutschland weniger sportlich betätigt als momentan. Wir haben zu wenig Bewegung und das ist schlecht für unsere Gesundheit. Wir müssen jede Möglichkeit der Alltagsbewegung nutzen und möglichst jeden Tag 30 Minuten sportliche Aktivität an frischer Luft nutzen. Das stärkt nicht nur die Muskulatur und den Kreislauf, hilft beim Abnehmen und beugt vielen Krankheiten wie Diabetes mellitus Typ 2, sondern verbessert auch die Vitamin D Produktion.

 

Da vorbeugen besser als heilen ist, ist es wichtig, die ärztlichen Vorsorgemaßnahmen zu nutzen und regelmäßig einen Checkup beim Hausarzt machen zu lassen. Wer nicht krank werden oder bleiben möchte, kann viel für sich und seine Gesundheit tun. Dafür ist eine regelmäßige Information und Beschäftigung mit der Gesundheit wichtig. Wir dürfen nie vergessen, dass wir für unseren Körper verantwortlich sind. Gemeinsam mit dem Bundesverband Initiative 50 Plus e. V. mache ich mich für das Gesundheitsbewusstsein stark. Weitere Informationen zu Sven-David Müller und dem Deutschen Kompetenzzentrum Gesundheitsförderung und Diätetik e. V. gibt es unter www.svendavidmueller.de und www.dkgd.de.

Ich habe mich sehr über Ihr Schreiben gefreut und bin tief berührt von der Sympathie und dem großen Vertrauen. Der neuen Aufgabe gehe ich mit großem Respekt entgegen und hoffe, den hohen Erwartungen gerecht zu werden.

Frank-Walter Steinmeier

Bundespräsident

Registriert beim

Akkreditiert bei der

Mitglied im

Werden Sie Mitglied im Bundesverband Initiative 50Plus

Förder-Mitglied Antrag

Firmen-Mitglied Antrag

Nachrichten BESTZEIT Plus

Nachrichten BESTZEIT Plus auf Facebook

Magazin BESTZEIT

Magazin BESTZEIT auf Facebook

Termine 50Plus

Wir informieren Sie über Messen, Kongresse und Events.

Unterstützer

Engagement

Fachkräfte-Portal

Erweitern Sie Ihr Finanz-Wissen

Private Altersvorsorge wird immer wichtiger. Lernen Sie alle Fach-Begriffe, mit denen Ihr Berater Sie konfrontiert. Mehr..

Testen Sie Ihr biologisches Alter

Deutschland verjüngt sich! Testen Sie, ob Sie dazugehören. Mehr...

Anti-Mobbing Telefon

089 60 60 00 70

Dienstag 15.00-18.00 Uhr und Donnerstag 09.00-12.00 Uhr

Kontakt

Bundesverband Initiative 50Plus e.V.

 

Bundes-Geschäftsstelle:

Herzog-Georg-Straße 1b

89415 Lauingen an der Donau
Telefon:

09072 99 11 611

EMail

Info(at)BVI50Plus.de

PC-Fax:

03222 690 578 0

 

Hauptstadt-Büro:

Unter den Linden 10

10117 Berlin

Telefon:

030 700 140 314

Montag - Freitag

09.00 - 17.00 Uhr

Rechtliche Hinweise

BVI50Plus in sozialen Netzwerken

besser leben 50Plus besser leben 50Plus

Empfehlen Sie diese Seite auf:

"Wer nicht älter werden will, soll halt früher sterben!" Hannelore Elsner
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Bundesverband Initiative 50Plus e.V.