Prof. Dr. Ulrike Hellert

Prof. Dr. Ulrike Hellert (Arbeitszeit-Expertin) Botschafterin des Bundesverband Initiative 50Plus

Arbeitszeit wird gerne als Schlüsselressource bezeichnet. Zum einen unterstützt eine flexible Arbeitszeit wichtige betriebliche Erfolgsfaktoren und ermöglicht Organisationen, optimal auf Wettbewerbsbedarfe zu reagieren. Andererseits erhöht eine moderne Arbeitszeitgestaltung die Unternehmensattraktivität und ist ein wichtiger Baustein in der Personalbindung und –gewinnung. 

 

Aus arbeitspsychologischer Sicht fördert eine flexible, selbstbestimmte Arbeitszeitgestaltung das individuelle Bedürfnis nach Kontrolle und Orientierung und wirkt stressreduzierend. Allerdings wird dieser Gestaltungsspielraum häufig durch fehlende Schutzmechanismen eingeschränkt und Beschäftigte geraten mangels verbindlicher Rahmenbedingungen in eine Überlastsituation, mit negativen Folgen für die Gesundheit und das psychosoziale Wohlbefinden.

 

Eine gute flexible Arbeitszeitgestaltung ist daher stets an den rechtlichen Grundlagen auszurichten (Pausen- und Ruhezeiten, Höchstarbeitszeiten) und an den jeweiligen individuellen Lebensphasen der Beschäftigten. Aufgrund des Alters einer Person lässt sich nämlich weder auf die Familiensituation noch auf das gesundheitliche Potenzial schließen. Das Interesse an bestimmten Arbeitszeitmodellen hängt von der jeweiligen Lebensphase ab. Ziel einer lebensphasenorientierten Arbeitszeitgestaltung ist es, über alle Lebensphasen hinweg menschengerechtes Arbeiten und Leben zu ermöglichen. Die strategische Ausrichtung eines Unternehmens wird dabei mit individuellen Interessen fair synchronisiert und partizipativ vereinbart. Hiervon profitieren Beschäftigte und Unternehmen gleichermaßen durch mehr Lebensqualität und Wettbewerbsfähigkeit.

Ich habe mich sehr über Ihr Schreiben gefreut und bin tief berührt von der Sympathie und dem großen Vertrauen. Der neuen Aufgabe gehe ich mit großem Respekt entgegen und hoffe, den hohen Erwartungen gerecht zu werden.

Frank-Walter Steinmeier

Bundespräsident

Registriert beim

Akkreditiert bei der

Mitglied im

Werden Sie Mitglied im Bundesverband Initiative 50Plus

Förder-Mitglied Antrag

Firmen-Mitglied Antrag

Nachrichten BESTZEIT Plus

Nachrichten BESTZEIT Plus auf Facebook

Magazin BESTZEIT

Magazin BESTZEIT auf Facebook

Termine 50Plus

Wir informieren Sie über Messen, Kongresse und Events.

Unterstützer

Engagement

Fachkräfte-Portal

Erweitern Sie Ihr Finanz-Wissen

Private Altersvorsorge wird immer wichtiger. Lernen Sie alle Fach-Begriffe, mit denen Ihr Berater Sie konfrontiert. Mehr..

Testen Sie Ihr biologisches Alter

Deutschland verjüngt sich! Testen Sie, ob Sie dazugehören. Mehr...

Anti-Mobbing Telefon

089 60 60 00 70

Dienstag 15.00-18.00 Uhr und Donnerstag 09.00-12.00 Uhr

Kontakt

Bundesverband Initiative 50Plus e.V.

 

Bundes-Geschäftsstelle:

Herzog-Georg-Straße 1b

89415 Lauingen an der Donau
Telefon:

09072 99 11 611

EMail

Info(at)BVI50Plus.de

PC-Fax:

03222 690 578 0

 

Hauptstadt-Büro:

Unter den Linden 10

10117 Berlin

Telefon:

030 700 140 314

Montag - Freitag

09.00 - 17.00 Uhr

Rechtliche Hinweise

BVI50Plus in sozialen Netzwerken

besser leben 50Plus besser leben 50Plus

Empfehlen Sie diese Seite auf:

"Wer nicht älter werden will, soll halt früher sterben!" Hannelore Elsner
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Bundesverband Initiative 50Plus e.V.